kopf

 


SEMINARSKIZZE:

„Hart drauf!? “-

Jungen in der Jugendhilfe

 Konzept und Leitung:
Erwin Germscheid

Kontakt:
Germscheid-Concept
„Alte Schule“
Neitzerter Str. 10
57639 Rodenbach
02684-958260

Die Geschlechtszugehörigkeit spielt in der Praxis der Jugendhilfe eine immer größere Rolle. Neben der Mädchenarbeit entwickelt sich auch die Jungenarbeit zunehmend zu einer anerkannten Arbeitsform in der Jugendhilfe. Wer mit Jungen arbeitet, braucht aber oft einen langen Atem. Gelingendes steht neben Frustrierendem. Verbindlichkeit und Kontinuität sind oft schwer herzustellen.

Jungen werden häufig durch deren grenzüberschreitendes Verhalten wahrgenommen. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind verunsichert durch die Gewaltbereitschaft, die häufig mit sexuellem Gehabe einhergeht. Also Anmache in zweierlei Hinsicht: Körperlich aggressiv und sexuell körperlich.
In dieser Fortbildung werden wir uns mit den für Jungen wichtigen Themen beschäftigen. Wir werden den Blick dabei nicht nur auf deren problematische Seiten, sondern auch auf deren wichtige Funktion für die Entwicklung einer positiven Männlichkeit richten. Neben Theorieimpulsen, wird es Arbeitsphasen in Gruppen geben und wir werden uns beispielhaft mit „Jungen aus der Praxis“ beschäftigen. Wir werden den Blick für die „dahinterliegenden“ Themen der Jungen und jungen Männer schärfen.

Die Fortbildung ist bewegt: D.h. es wird erwartet, dass die teilnehmenden Männer und Frauen sich auf eine Arbeit einlassen, die neben geistiger Beweglichkeit auch hin und wieder körperlichen Einsatz erfordert.

Die Trainings- und Lernsituation baut auf gegenseitigem Respekt,  bei gleichzeitiger Bereitschaft zu selbstreflexivem Handeln auf [weiter lesen]

 

Das gesamte EXPOSÈ mit allen Informationen:

hart
>>Details