kopf

 


Feedback Sozialkompetenztrainings Schule

 

„Drei Tagen waren zu kurz!“ – „Warum haben wir nicht die ganze Woche SK-Training gehabt?“ -  „Wir sind alle richtig gut miteinander umgegangen!“ - „Das SK-Training hat was gebracht!“ - „Vorher waren wir uns fremd. Jetzt sind wir – glaube ich – eine Gemeinschaft.“ - „Ich fand die Spiele cool!“ – „Ich hatte vorher Bauchschmerzen. Dann war es aber okay.“ - „Hoffentlich bleibt unsere Klassengemeinschaft so!“ So die Schüler der Klasse 7e in der Auswertungsrunde zum SK-Training.

Als Klassenlehrer habe ich beim Training beobachtet, wie aufmerksam die Schüler miteinander umgegangen sind und immer näher zusammenrückten. Im Unterrichtsalltag kommen diese Erfahrungen oft viel zu kurz. Jetzt nach drei Monaten geht es in den Gesprächen der Klassenleiterstunden um die Fragen, wie wir unsere Klassenregeln einhalten können und was wir bei Verstößen machen. Vor allem: Wie ernst nehmen wir unsere Gemeinschaft und was kann jeder dafür tun? Dabei kommen wir meistens auf das zurück, was wir im Training an die Hand bekommen haben: Respekt – Disziplin – Achtsamkeit. Ich glaube, wir sind auf dem Weg, eine Haltung zu lernen, mit der wir auch umsetzen können, was wir uns vornehmen. Und dabei war das SK-Training ein sehr wichtiger Meilenstein.

Danke an das Germscheid-Team!

Kai Hürter, Klassenleiter der 7e

 

Die Schüler der Klasse 7c haben gleich zu Beginn des Trainings klar ihre Schwierigkeiten innerhalb der Klasse benannt u.a. Mobbing, Achtlosigkeit im gemeinsamen Umgang miteinander und eine generell zu hohe Lautstärke.
Zusammen mit dem Trainer hat die Klasse konsequent an ihren Schwächen gearbeitet und applaudierte am Ende der beiden Tage sogar dem Pädagogen.

Das Training wird fortgesetzt besonders in den Klassenleiterstunden, welche die Schüler in einem Klassenrat im Sitzkreis mit alternierenden Protokollführern gestalten. Die Lehrkraft wirkt hier nur unterstützend mit.

Es lässt sich feststellen, dass das begonnene Training Früchte trägt und das Klassenklima besser geworden ist. Die Klasse 7c mit Herrn Winter bedankt sich nochmals ganz herzlich für zwei sehr interessante und erkenntnisreiche Tage.